furaha

Statuten furaha
Lesen Sie hier mehr

 

Flyer furaha
pdf-Datei zum Downloaden hier

 

NGO Zertifikat
klicken Sie hier

Wer ist furaha?

Der Verein furaha wurde im April 2016 durch ehemalige Mitarbeiter der Stiftung Tuwapende Watoto gegründet. Wir alle sind mit den Gegebenheiten in Tanzania durch zahlreiche und regelmässige Aufenthalte gut vertraut und wollen in einem neuen und frischen Team notleidenden Menschen in Tanzania helfen: mit Hilfe zur Selbsthilfe.

Wir arbeiten ehrenamtlich und unentgeltlich, und bezahlen sämtliche Reisekosten und Spesen selbst. So können Ihre gespendeten Gelder fast vollumfänglich für die Aktivitäten in Tanzania eingesetzt werden. Wir halten regelmässig Vorstandssitzungen ab, besprechen unsere Projekte, pflegen Kontakte mit unserem Netzwerk und besuchen regelmässig unsere Projekte vor Ort in Tanzania.

Was uns wichtig ist

Wir respektieren lokale Gegebenheiten und versuchen  mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln einen möglichst hohen Nutzen zu erreichen. Unsere Projekte sind klar definiert und aufgeteilt in Ziel, Nutzen und Verantwortlichkeit. Die Projekte werden jeweils von einem Mitglied von furaha persönlich betreut und überwacht.  

Nun befinden wir uns im Aufbau. Wie jede Privatperson sich nach den finanziellen Möglichkeiten richten muss, müssen auch wir dies tun. Wir sind dankbar für jede finanzielle Unterstützung, sei dies mit einem Passivmitgliederbeitrag, mit gezielten Spenden für unsere Projekte, oder mit einer Patenschaft. 


Unsere Aktivmitglieder:

Vorstand:
Antje Horvath
Mirjam Uhlmann-Bajrami
Isabella Uhlmann
Kurt Uhlmann

 

Wenn Sie mehr über uns wissen wollen, lesen Sie nachfolgend weiter...

Isabella Uhlmann
Tanzania faszinierte mich schon als Kind, Tanzania ist ein Land voller Gegensätze: so viel Schönheit, so viele freundliche Menschen, und so viel Not und Elend. 2007 reisten mein Mann und ich zum ersten Mal nach Tanzania, ein paar Jahre später folgte meine Zeit als Volontärin in Tuwapende Watoto, wo ich viele Erfahrungen machen durfte,  welche jetzt für die Aufgaben bei furaha hilfreich sind.  Ich bin ein Mensch, der gern etwas bewegt und bewirkt - und anpackt.  Es ist mir ein Anliegen, meine Kraft und auch einen Teil meiner Zeit für furaha zur Verfügung zu stellen.

Kurt Uhlmann
Ich bin ein pensionierter Ingenieur und ehemaliger Geschäftsführer eines KMU im Textilbereich. Auf den Reisen mit meiner Frau nach Tanzania und anderen afrikanischen Ländern konnte ich sehr viel Schönes sehen, wurde aber auch mit der grossen Not der Menschen konfrontiert. Viele Menschen arbeiten mit grossem, persönlichem Engagement an solchen Projekten. Dies alles  motiviert mich, bei furaha mit zu wirken und mit zu arbeiten.

Mirjam Uhlmann Bajrami
«Die Bildung von heute macht die Politik von morgen», postulierte J-.J. Rousseau schon vor über 100 Jahren. Als Geisteswissenschaftlerin mit Weiterbildung in Projektmanagement und im didaktisch-pädagogischen Bereich halte ich den Ansatz Bildung als wertvollen «Rohstoff» zu (be-)fördern für die effizienteste, da nachhaltigste Methode, um Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. In und mit furaha möchte ich dabei mitwirken, für die Kinder von heute die notwendigen Bedingungen zu schaffen, die es ihnen ermöglichen morgen eine bessere Zukunft zu gestalten. 

Antje Horvath
Ich bin überzeugt, dass Bildung der tragende Pfeiler für eine vielversprechende Zukunft ist. Mit einer guten Bildung erhöhen wir unsere Chance, unser Leben selbst gestalten zu können, unabhängig zu bleiben und so das Selbstbewusstsein zu stärken. Da ich selber in der glücklichen Lage bin, mich durch Lernen weiterzuentwickeln, möchte ich mit meinem Engagement bei furaha etwas für Kinder tun, denen ein einfacher Zugang zur Schule und damit zur Bildung verwehrt ist. 

Impressum